Katja Riemann liest aus„Die Welt von Gestern – Erinnerungen eines Europäers” von Stefan Zweig

SAMSTAG 07.07.18 - 20:00 STADTHAUS ULM

Stefan Zweig
Die Erinnerungen des 60-jährigen Österreichers zeigen Glanz und Schatten über Europa bis zum Sonnenuntergang, bis zu Hitlers Machtausübung. Bis Europa „sich zum zweiten Mal selbstmörderisch zerfleischte im Bruderkriege“. Stefan Zweig (1881-1942) hat „Die Welt von gestern“ als Zeitzeuge aufgezeichnet und dabei das Schicksal seiner Generation festgehalten. Er hat mit diesem Buch, weit über das Persönliche hinaus, ein Kompendium der geistigen Welt in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts erstellt. Ein Literat von Weltruhm, einer der ersten großen Europäer, beschreibt Bilder einer Epoche, die so eng mit seinem persönlichen Schicksal verknüpft war.

Katja Riemann
Theater, Film, Literatur, Musik, soziales Engagement. Die 1963 geborene Schauspielerin ist auf all diesen Feldern zu Hause. „Katja Riemann. Mit Charme und Power“, so der Titel eines Buches über eine der beliebtesten deutschen Darstellerinnen. Sie gewann u.a. mehrmals den Bambi und die Goldene Kamera, den Deutschen Filmpreis und den Goldenen Löwen beim Filmfest Venedig. Mit Katja Riemann liest wieder eine bekannte Stimme aus einem Werk der Weltliteratur und schließt damit an die großen Lesungen vergangener Donaufeste an.