Großes Abschluss-Konzert des Donaufestes

Samstag 14.07.18 - 20:00 pauluskirche

The armed man - A mass for peace (Der bewaffnete Mann – Eine Messe für den Frieden) von Karl Jenkins In Kooperation mit den 29. Schulchortagen Baden-Württemberg
Der englische Komponist Karl Jenkins komponierte die im Jahr 2000 uraufgeführte Friedensmesse im Gedenken an die Opfer des Kosovo-Krieges. Neben den typischen Messe-Bestandteilen Kyrie, Sanctus, Agnus Dei und Benedictus verwendet er eine Vielzahl von Texten verschiedener Autoren, zum Beispiel Kipling, Dryden, Swift und Toge Sankichi, der die Bombardierung von Hiroshima miterlebte und an den Spätfolgen verstarb. Das groß dimensionierte Werk für Chor und Orchester ist eine Relexion über das Eintreten in den Krieg, die Schlacht, und die verheerenden Folgen für Menschen, Tiere und die Erde. Ein besonderes Merkmal des mehrsprachigen Stückes ist sein multikultureller und kosmopolitischer Ansatz, der neben den christlichen Messesätzen unter anderem den Gebetsruf des Muezzins oder Textmaterial aus dem hinduistischen Mahàbhàrata verwendet.

4 Chöre aus vier Gymnasien

wurden zur Teilnahme an diesem Konzert eingeladen. Ca. 150 Sänger*innen sind beteiligt. Es spielt das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Thomas Kammel.

Kammerchor des Musikgymnasiums Dreihackengasse Graz / Österreich (Bild 1) Leitung: Thomas Perstling-Edlmair

 

Neuer Kammerchor am Schiller-Gymnasium Heidenheim / Deutschland (Bild 2) Leitung: Thomas Kammel

 

Chor des Német László Gymnasiums Hódmezővásárhely / Ungarn (Bild 3) Leitung: Miklósné Csókay

 

Chor des Konstantin Galabov-Gymnasiums Sofia / Bulgarien (Bild 4) Leitung: Krasimira Tsutsumanova

 

Tickets sind für 15€ (7,50€ erm.) im Vorverkauf hier oder an der Abendkasse erhältlich.