Matinée-Konzert: Four Bones-Quartett und Zsolt Kiss (HU)

Sonntag 08.07.18 - 11:30 Ulmer Münster

Das Four Bones Quartett

Seit seiner Gründung ist das ungarische Posaunenquartett Four Bones ein international angesehenes Ensemble, ein beliebter Gast verschiedener erfolgreicher Festivals und renommierter Veranstaltungen im In- und Ausland. In den vergangenen Jahren waren die vier Posaunisten u.a. in Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Österreich, Rumänien, Slowenien und Tschechien auf Konzertreisen und vertraten Ungarn beim Donaufestival in Brüssel. 2014 fand die erste große Deutschlandtournee statt, die die Musiker u.a. nach Berlin, Hamburg und Stuttgart führte. 

Zsolt Kiss (Orgel)

wurde in Ungarn in Kapuvár geboren und erhielt seinen ersten

Klavierunterricht im Alter von acht Jahren. Sein Orgelstudium absolvierte er an der Franz Liszt Musikuniversität in Budapest bei László Hoffmann, István Baróti und Gábor Lehotka. Er besuchte Meisterkurse bei Zsolt Gárdonyi, István Koloss, Dezső Karasszon, Jesper Madsen, János Pálúr und Zsigmond Szathmáry. Als Solist konzertierte er in Österreich, in der Slowakei, in Rumänien, Frankreich und Deutschland. Seit 2006 ist er Musiklehrer am Gymnasium der Benediktiner in Pannonhalma, seit 2015

auch Domkapellmeister an der Basilika St. Martin der Erzabtei

Pannonhalma.

Programm Matinéekonzert 

Marc- Antoien Charpentier(1643-1704)

Te Deum

Four Bones Quartet, Zsolt Kiss

 

Dietrich Buxtehude (1637-1707)

Praeludium in g BuxWV 149

Zsolt Kiss

 

Béla Bartók (1881-1945)

Rumänische Tänze

Four Bones Quartet

 

Zoltán Kodály (1882-1967)

Abendlied

Four Bones Quartet

 

Christian Lindberg (*1958)

Doctor Deckers Daydream

Four Bones Quartet

 

Zsolt Gárdonyi (*1946)

Phantasie über ein ungarisches Danklied für vier Posaunen und Orgel

Four Bones Quartet, Zsolt Kiss

 

Stollár Xénia (*1970)

Suite Argentina

Four Bones Quartet

 

Paquito De Rivera (*1948)

Trombumba

Four Bones Quartet

 

A.L. Webber (*19489

Jesus Christ Superstar

Bulgarisches Volkslied